© Polizei

Münchberg: SEK-Einsatz am Samstagmorgen!

Ein 32-jähriger Mann stieß am Samstagmorgen (08. September) in Münchberg (Landkreis Hof) gegenüber einer Bekannten Drohungen aus. Da er laut Polizei dabei möglicherweise den Zugriff auf eine Schusswaffe hatte, kam es im zu einem größeren Polizeieinsatz im Stadtgebiet. Ein alarmiertes Spezialeinsatzkommando nahm den Mann schließlich fest.

Drohung gegenüber einer Bekannten

Am gestrigen Nachmittag (07. September) kam es in einer anderen Strafsache zu einer Wohnungsdurchsuchung bei dem 32-Jährigen durch die Kripo Hof. Nachdem der Tatverdächtige von dieser Maßnahme Kenntnis erlangte, sprach er nun gegenüber einer Bekannten die Drohungen aus. Die Münchberger Polizei erhielt hiervon dann Kenntnis.

SEK-Kräfte nehmen 32-Jährigen fest

Wegen eines möglichen Zugriffs auf Schusswaffen nahmen die Beamten die Drohungen ernst und man forderte Unterstützungskräfte an. In den frühen Morgenstunden umstellten Polizisten das Anwesen des Mannes. Am Vormittag griffen die SEK-Kräfte zu und nahmen den 32-Jährigen vorläufig fest. Dabei erlitt er leichte Verletzungen, die ambulant behandelt wurden. Die Bedrohte befand sich laut Polizei zu keinem Zeitpunkt in Gefahr.

32-Jähriger in Gewahrsam

Bei der erneuten Durchsuchung der Wohnung fanden die Polizisten – so der aktuelle Stand – keine erlaubnispflichtigen Schusswaffen. Der Tatverdächtige befindet sich derzeit im Gewahrsam der Polizei. Die Beamten der Polizei Münchberg leiteten ein Strafverfahren ein. Die Ermittlungen dauern an.



Anzeige