Münchberg: Tausende Forellen verendet!

Am Dienstagnachmittag (30. September) starben in einem Teich bei Solg (Landkreis Hof) mehrere tausend Forellen. Der Grund des Fischsterbens ist bislang unklar. Die Münchberger Polizei hat zusammen mit dem Wasserwirschaftsamt Hof die Ermittlungen aufgenommen.

Der Besitzer eines Fischteiches stellte fest, dass sein gesamter Fischbestand in dem Teich verendet war. Erst kurz zuvor setzte der Betreiber die 30.000 Forellensetzlinge in den Teich ein. Die Polizei sicherte für die Ermittlungen Fisch-, Schlamm- und Wasserproben, um zusammen mit dem Wasserwirtschaftsamt den Grund für das Massensterben zu ermitteln. Der finanzielle Schaden für den Eigentümer liegt bei rund 4.000 Euro.

 





Anzeige