München: Ministerpräsident Söder präsentiert neues Kabinett

Der neue Bayerische Ministerpräsident Markus Söder (CSU) hat am Mittwochvormittag (21. März) sein neues Kabinett vorgestellt. Auf einigen Ministerposten gab es personelle Veränderungen. Söder selbst musste sein Ressort Finanzen/Heimat abtreten. Die Bambergerin Melanie Huml bleibt auch unter Söder Bayerische Gesundheitsministerin.

Veränderungen im Bayerischen Kabinett

Neue Super-Ministerin wird Ilse Aigner (52). Die bisherige Wirtschaftsministerin ist im neuen Kabinett für die Bereiche Wohnen, Bauen und Verkehr zuständig. Den Stuhl im Wirtschaftsministerium übernimmt zukünftig Franz Josef Pschierer. Der 61-Jährige war zuvor Staatssekretär im Bayerischen Wirtschaftsministerium. Den vakanten Posten des Finanz- und Heimatministers übernimmt mit dem heutigen Tag Albert Füracker. Der 50-jährige CSU-Bezirksvorsitzende in der Oberpfalz war bisher Staatssekretär im Bayerischen Finanzministerium. Innenminister bleibt, wie schon unter Horst Seehofer, Joachim Herrmann (61). Er leitet bereits seit über zehn Jahren dieses Ressort.

Die Riege der Ministerinnen und Minister im Bayerischen Landtag

  • Markus Söder (51) – Bayerischer Ministerpräsident
  • Joachim Herrmann (61) – Innenminister
  • Ilse Aigner (52) – Ministerin für Bauen, Wohnen und Verkehr
  • Franz Josef Pschierer (61) – Wirtschaftsminister
  • Albert Füracker (50) – Finanz- und Heimatminister
  • Georg Eisenreich (47) – Minister für Europa, Digitales und Medien
  • Marcel Huber (60) – Umweltminister
  • Michaela Kaniber (40) – Landwirtschaftsministerin
  • Bernd Sibler (47) – Bildungsminister
  • Winfried Bausback (52) – Justizminister
  • Marion Kichle (57) – Wissenschaftsministerin
  • Melanie Huml (42) – Gesundheitsministerin
  • Kerstin Schreyer (46) – Sozialministerin
  • Florian Herrmann (46) – Staatskanzleiminister


Anzeige