© TVO / Symbolbild

Nach Beziehungs-Aus in Redwitz: Drei Verletzte – Darunter ein Kind

Eine 31-Jährige holte am Freitagabend (01. November) in ihrer ehemaligen Wohnung in Redwitz (Landkreis Lichtenfels) ihre restlichen Sachen ab, nachdem sie die Beziehung zu ihrem Freund (45) beendet hatte. Dieser wollte offenbar die Trennung nicht akzeptieren und wurde der Frau gegenüber handgreiflich. Im Verlauf der Auseinandersetzung kam es schließlich zu einem Polizeieinsatz. Mehrere Personen wurden hierbei verletzt.

31-Jährige sprüht mit Tierabwehrspray

Gegen 20:00 Uhr befand sich die 31-Jährige in der Wohnung als ihr Exfreund (45) sie plötzlich am Hals packte und sie auf das Bett schmiss. Er drohte ihr mehrmals sie umbringen zu wollen. Daraufhin sprühte die Frau Tierabwehrspray in die Augen des 45-Jährigen.

Polizei ermittelt gegen das ehemalige Paar

Drei Personen erlitten bei der Auseinandersetzung leichte Verletzungen, die in ein Krankenhaus gebracht wurden. Durch die Verwendung von Tierabwehrspray wurden die Augen eines Kindes gereizt. Zudem ergab ein durchgeführter Alkoholtest bei dem 45-Jährigen einen Wert von 1,88 Promille. Sowohl gegen den Mann, als auch gegen die 31-Jährige wird aktuell wegen Verdachts der Körperverletzung ermittelt.



Anzeige