© News5 / Fricke

Nach dem Corona-Ausbruch am Klinikum Münchberg: 49 positive Fälle durch Testungen ermittelt

Wie am Wochenende bekannt wurde, kam es am Klinikum in Münchberg (Landkreis Hof) zu einem Corona-Ausbruch. Wir berichteten! Mehrere Patienten und Klinik-Personal wurden positiv auf Covid-19 getestet. Wie die Kliniken HochFranken am Mittwoch (24. Februar) berichteten hat sich die Lage vor Ort stabilisiert.

Umfangreiche Maßnahmen nach Bekanntwerden der positiven Tests

Nach den positiven Tests wurden umgehend aus Sicherheitsgründen alle geplanten Operationen ausgesetzt, neu aufzunehmende Notfallpatienten primär in der Klinik Naila (Landkreis Hof) aufgenommen und alle Mitarbeiter und Patienten insgesamt viermal per PCR-Test auf Corona getestet. Die vierte Testung ist nun abgeschlossen.

49 Personen positiv getestet

Wie die Klinikleitung nun mitteilte, hat sich die Situation am Münchberger Klinikum derzeit stabilisiert. Demnach kamen nur noch vereinzelte positive Befunde bei Mitarbeitern und Patienten hinzu, so dass die Anzahl der positiv auf das Corona-Virus getesteten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei 32 liegt. Hinzukommen 17 positiv getestete Patientinnen und Patienten. Zu den betroffenen Mitarbeitern gehören auch neun bereits geimpfte Personen.

Normalbetrieb ab Donnerstag

Nach Abstimmung mit dem Gesundheitsamt Hof kann ab Donnerstag, 25. Februar 2021, der Normalbetrieb unter weiterhin hohen Schutzvorkehrungen wieder aufgenommen und geplante Operationen können wieder durchgeführt werden. Auch die stationäre Aufnahme von Notfall-Patienten ist wieder möglich. Die Versorgung akuter, lebensbedrohlicher Notfälle war jederzeit gewährleistet.



Anzeige