Nach Einbruch in Bamberg: Täter sitzen in Haft

Wegen der nächtlichen Ausgangssperre wurde die Polizei am vergangenen Freitagmorgen in Bamberg auf zwei junge Männer im Alter von 23 und 25 Jahren aufmerksam. Wie sich herausstellte, brachen die beiden Männer zuvor in eine Wohnung in der Pödeldorfer Straße ein und entwendeten Wertsachen in Höhe von mehreren Tausend Euro. Darunter auch einen Ehering, so die Polizei am Montag (04. Januar).

Polizei entdeckt mehrere Wertsachen und elektronische Geräte

In den mitgeführten Taschen und im Rucksack der beiden Männer fand die Polizei verschiedene Wertsachen und elektronische Geräte. Es bestand der Verdacht, dass die Gegenstände von einem Einbruch stammten. Der 23-jährige Marokkaner und der 25 Jahre alte Landsmann verhielten sich den Beamten gegenüber aggressiv. Der 23-Jährige musste in der Dienststelle schließlich gefesselt werden.

Täter erbeuten Gegenstände im Wert von 7.500 Euro

Wie die bisherigen Ermittlungen der Polizei zeigen, waren die beiden Täter gegen 0:45 Uhr in eine Erdgeschosswohnung eingebrochen. Bei dem Einbruch hinterließen die beiden Männer einen Schaden von 1.500 Euro. Ihre Beute besaß einen Wert von 7.500 Euro. Einem Opfer des Einbruchs händigten die Beamten wenig später Wertsachen aus.

Beide Männer sitzen seit Samstag in Haft

Die Ermittlungen wurden von der Kriminalpolizei Bamberg übernommen. Seit Samstag (02. Januar) befinden sich die beiden tatverdächtigen Marokkaner auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bamberg in Untersuchungshaft. Die beiden Beschuldigten sitzen nun in unterschiedlichen Justizvollzugsanstalten.



Anzeige