© Sandra Heinze / TVO

Nach schweren Vorwürfen: Klinikum Bayreuth will Untersuchungsbericht vorlegen

7 Monate nachdem das Klinikum in Bayreuth auf Grund eines Berichtes des Spiegels in die Negativ-Schlagzeilen geraten war, will die Klinikleitung nun dem Aufsichtsrat einen Untersuchungsbericht vorlegen. Auf Grund der gravierenden Vorwürfe, unter anderem: das Klinikum hätte aus finanziellen Gründen Patienten künstlich am Leben gehalten, wurde im vergangenen Jahr eine Untersuchungskommission eingerichtet.

Deren Ergebnisse zu diesem Fall sollen lauft Klinikleitung noch im März veröffentlicht werden. Zu den Inhalten wolle man sich aktuell noch nicht äußern. Das Klinikum werde sich den Ergebnissen der Kommission allerdings in jedem Fall stellen, heißt es.



 



Anzeige