© Kreisbrandinspektion Forchheim

Nach Wohnhausbrand in Heroldsbach: Tatverdächtige am Flughafen Amsterdam festgenommen!

Nach dem Wohnhausbrand vom Wochenende in Heroldsbach (FO), bei dem ein Sachschaden von rund 500.000 Euro entstand, (Wir berichteten!) ergaben die Ermittlungen der Kriminalpolizei Bamberg Hinweise auf eine Brandstiftung. Ein Ehepaar, welches als tatverdächtig galt, hatte sich in der Zwischenzeit ins Ausland abgesetzt. Das Paar konnte am Samstag (03. Oktober) in Amsterdam festgenommen werden.

Am Flughafen Schiphol in Amsterdam klickten die Handschellen

Nach dem Wohnhausbrand fanden die Brandfahnder der Kriminalpolizei Hinweise auf eine Brandstiftung durch die Bewohner. Dabei handelt es sich um einen 83-jährigen Mann und seine 58-jährige Ehefrau. Nachdem man feststellte, dass sich das Paar ins Ausland abgesetzt hatte, wurde ein europäischer Haftbefehl erlassen. Das Ehepaar konnte wenig später auf dem Gelände des Flughafens Schiphol in Amsterdam durch holländische Polizeibeamte festgenommen werden. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an. Zwischenzeitlich wurde in diesen Fall auch das Landeskriminalamt eingeschaltet.

Bilder aus der Brandnacht
© Kreisbrandinspektion Forchheim© Kreisbrandinspektion Forchheim© Kreisbrandinspektion Forchheim© Kreisbrandinspektion Forchheim© Kreisbrandinspektion Forchheim© Kreisbrandinspektion Forchheim© Kreisbrandinspektion Forchheim© Kreisbrandinspektion Forchheim© Kreisbrandinspektion Forchheim© Kreisbrandinspektion Forchheim


Anzeige