© Agilis / Uwe Miethe

Naila (Lkr. Hof): Fußgänger stoppt Personenzug

Ein regionaler Personenzug der AGILIS-Bahn ist am Donnerstagabend (23. April) auf seiner Fahrt von Naila nach Bad Steben (Landkreis Hof) von einem 18-jährigen Fußgänger zwangsgestoppt worden. Gegen den Teenager wird jetzt ermittelt.

18-Jähriger überquert Bahnübergang trotz Rotlicht

Der 34-jährige Zugführer war kurz nach 19:00 Uhr am Froschgrüner Bahnübergang gezwungen eine Notbremsung einzuleiten, da ein 18-jähriger Fußgänger trotz Rotlicht und akustischer Warnsignale den Bahnübergang überquerte. Bei dem Vorfall hatten alle Beteiligten Glück im Unglück, dass weder der junge Mann vom Zug erfasst wurde, noch der Zugführer und die Zuginsassen verletzt wurden.

Gefährlicher Eingriff in den Bahnverkehr

Für den 18-jährigen Fußgänger wird das leichtsinnige Überqueren des Bahnübergangs ein Nachspiel haben. Gegen ihn wird jetzt wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr ermittelt. Die Zuginsassen des zwangsgestoppten Personenzuges und weitere Augenzeugen werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Naila unter der Nummer 09282/979040 zu melden.

 

 



 



Anzeige