Naila (Lkr. Hof): Möglicher Stellenabbau bei Liba

Die Mitarbeiter der Karl-Mayer-Liba Textilmaschinenfabrik in Naila bangen um ihre Jobs. Offenbar plant das Unternehmen einen massiven Stellenabbau. Bei einer Betriebsversammlung vor wenigen Tagen hatte die Geschäftsleitung Details zur Umstrukturierung des Unternehmens bekannt gegeben. So soll ein Teil der Produktion in Naila aufgelöst werden. Auch von einer Produktionsverlagerung an den Karl-Mayer-Standort Chemnitz ist die Rede. Wie viele Arbeitsstellen tatsächlich betroffen sind und welche Gründe hinter der Umstrukturierung stehen – dazu wollte sich die Geschäftsleitung heute nicht äußern. Erst im November vergangenen Jahres war Liba wegen finanziellen Einbußen von der Karl-Mayer-Gruppe übernommen worden. Insgesamt sind derzeit 330 Mitarbeiter am Standort Naila beschäftigt, 100 davon in der Produktion.

 



 



Anzeige