© NEWS5 / Fricke

Naila: Reizgas im Festzelt versprüht

Etwa 500 Personen mussten das Nailaer Wiesenfestzelt am Samstagabend gegen 23:45 Uhr vorzeitig verlassen. Ein bislang unbekannter Täter hatte in dem Festzelt Reizgas versprüht.

Ausgelassene Stimmung jäh beendet

Im voll besetzten Bierzelt herrschte bei dem Auftritt der „Troglauer Buam“ ausgelassene Stimmung. Kurz vor Mitternacht fand die jedoch ein abruptes Ende, nach dem ein unbekannter Reizgas in dem Bierzelt versprüht hatte. Panik hat sich ausgebreitet und die Besucher stürmten nach draußen an die frische Luft.

„Wenn man plötzlich keine Luft mehr bekommt, zieht das ganze Leben an einem vorbei“ beschreibt eine Augenzeugin das Szenario. Ein anderer Besucher des Festes konnte kurz vorher noch spüren, wie ihm etwas auf den Rücken gesprüht wurde.

Verletzte werden in Behandlungszelten des BRK versorgt

Augenreizungen und Atembeschwerden waren die Folge.  54 Personen wurden noch vor Ort  durch die Ersthelfer des BRK und weitere alarmierte Hilfskräfte versorgt. Eine stationäre Weiterbehandlung war bei keinem der Verletzten erforderlich geworden. Die Feuerwehr Naila lüftete anschließend das Festzelt. Bei dem Einsatz waren 50 BRK-Kräfte, 15 Feuerwehrleute und 10 Polizeibeamte vor Ort. Das Wiesenfest Naila läuft am Sonntag und am Montag programmgemäß weiter.

Zeugen gesucht

Die Polizei Naila ermittelt nun wegen gefährlicher Körperverletzung gegen einen unbekannten Täter. Hinweise ggf. auch in Form von Videoclips nimmt die PI Naila (Tel. 09282/979040) entgegen.



Anzeige