© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Naila: Schwarzer Golf kommt auf die schwarze Liste!

Am Donnerstagabend (06. Dezember) wurde die Tour eines Golf-Fahrers in Naila (Landkreis Hof) abrupt beendet. Polizisten stoppten den schwarzen Wagen, da den Beamten gravierende Fahrzeugveränderungen und Mängel auffielen.

Polizei stellt folgende Mängel fest:

  1. So schleiften die Räder am VW laut Polizei am Radinnenhaus
  2. Das nachträglich eingebaute Fahrwerk des Wagens stimmte nicht mit den Papieren überein
  3. Die nachträglich eingebauten Distanzscheiben hinten waren ohne Betriebserlaubnis / Gutachten
  4. Die Rückleuchten waren zu dunkel
  5. Glühlampen waren falsch und defekt
  6. Der nachträgliche Einbau von Xenon-Scheinwerfern war ebenfalls mangelhaft

Betriebserlaubnis des Autos erloschen

Da aufgrund der festgestellten Mängel die Betriebserlaubnis des Wagens erloschen war, wurde dem VW-Fahrer nur noch erlaubt, bis nach Hause zu fahren. Wie die Polizei abschließend mitteilte, muss der Halter erst eine nachgewiesene Instandsetzung der gravierenden Fahrzeugmängel vorweisen. Erst dann wird der Golf wieder für den Straßenverkehr zugelassen. Zudem erwartet den Fahrer und Besitzer des Wagens eine Anzeige nach der Straßenverkehrszulassungsordnung.