Neudrossenfeld (Lkr. Kulmbach): Schwere Verletzungen nach Garagenbrand

Am späten Abend des gestrigen Montags (25. November) informierte eine Nachbarin die Einsatzzentrale der Polizei über Rauchentwicklung in der Garage eines Anwesens in Neudrossenfeld (Landkreis Kulmbach). Rund 60 Einsatzkräfte der Feuerwehr rückten an und konnten das Feuer schnell unter Kontrolle bringen, so dass dieses nicht auf das angrenzende Wohnhaus übergreifen konnte. Ein 39-jähriger sowie eine 29-jährige Bewohnerin des Hauses befanden sich zum Zeitpunkt des Brandes in der Garage, sie erlitten schwere Verletzungen und wurden umgehend in Spezialkliniken gebracht. Weiterhin war eine 92-Jährige anwesend, auch sie wurde vorsorglich in ein Krankenhaus eingeliefert.

Der Sachschaden an der Garage beläuft sich auf etwa 10.000 Euro, die Brandursache wird nun von den Brandfahndern der Kriminalpolizei Bayreuth sowie vom Kriminaldauerdienst ermittelt.

 


 

 



Anzeige