© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Neue Betrugsmasche: Täter geben sich als Mitarbeiter einer Rentenversicherung aus

Derzeit geben sich Betrüger als Mitarbeiter der Deutschen Rentenversicherung (DRV) Norbayern aus. Die Betrugsmasche richtet sich an ältere Menschen, bei der die Täter unter anderem durch geschickte Gesprächsführung die Rentnerinnen und Rentner versuchen zu überreden, ihre Bankverbindung preiszugeben, so die DRV Nordbayern am Montag (01. Februar).

Betrüger versuchen persönliche Besuchstermine zu vereinbaren

Unter dem Vorwand, Leistungen hätten sich erhöht, wollen die Betrüger persönliche Besuchstermine vereinbaren, heißt es weiter im Schreiben der DRV Nordbayern. „Generell gilt, dass die Deutsche Rentenversicherung Bankverbindungsdaten nie telefonisch abfragt, sondern dies stets auf schriftlichem Wege geschieht. Beratungsgespräche im privaten Umfeld werden nur durch unsere Versichertenberater durchgeführt“, so eine Pressesprecherin. Bestehen dennoch Zweifel, ob der Anrufer tatsächlich Mitarbeiter der Rentenversicherung ist, hilft ein Rückruf bei der Versicherung. Die Kontaktdaten sind unter www.drv-nordbayern.de/beratung zu finden.

DRV Nordbayern mit 3.000 Mitarbeitern in Bayreuth und Würzburg vertreten

Die Deutsche Rentenversicherung Nordbayern betreut rund 1,7 Millionen Versicherte und rund 867.000 Rentnerinnen und Rentner. Sie ist mit rund 3.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in Bayreuth und Würzburg vertreten.



Anzeige