Neuenmarkt (Lkr. Kulmbach): Langfinger an Photovoltaikanlage

Mit noch regennasser Tatbeute von einem frisch verübten Diebstahl an einer Photovoltaikanlage ertappten Beamte der Polizeiinspektion Stadtsteinach in der Nacht auf Mittwoch einen 39-jährigen Polen, der sich mit einem Transporter über einen Flurbereinigungsweg parallel zur Bundesstraße B 303 aus dem Staub machen wollte. Der 39-Jährige geriet im Bereich Himmelkron ins Visier der Beamten, weil er mit seinem Fahrzeug gegen 0.30 Uhr, aus Richtung Neuenmarkt kommend, verbotenerweise einen Flurbereinigungsweg befuhr. Bei der anschließenden Kontrolle stießen die Polizisten im Laderaum des Transporters auf insgesamt 22 sogenannte Wechselrichter, die in der Solartechnik Verwendung finden und von dem Osteuropäer allem Anschein nach unberechtigt mitgeführt wurden. Ermittlungen ergaben, dass diese kurz zuvor von einem Solarpark in der Dorfstraße in Neuenmarkt entwendet wurden. Damit fand die Fahrt des 39-Jährigen ein jähes Ende. Die Polizeibeamten nahmen ihn vorläufig fest und stellten den Transporter samt dem Diebesgut im Wert von über 20.000 Euro sicher. Die weiteren Ermittlungen übernahm die Kriminalpolizei Bayreuth. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Bayreuth wurde der tatverdächtige Pole am Donnerstagmorgen dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl. Nun sitzt der 39-Jährige in einer Justizvollzugsanstalt ein. 

 

 


 

 



Anzeige