Bayreuth: Neuer Mietvertrag für das Festspielhaus

Das Festspielhaus auf dem „Grünen Hügel“ in Bayreuth ist so gut wie vermietet. Auf einen entsprechenden Vertrag haben sich die Festspiel Stiftung mit der Festspiel GmbH im Rahmen ihres Sitzungsmarathons geeinigt. Der neue Mietvertrag soll für die kommenden 30 Jahre gelten, also bis zum Jahr 2043. Laut dem Vorsitzenden des Verwaltungsrates Toni Schmid sei ein zeitgemäßer und langfristiger Mietvertrag nötig. Einzelheiten dazu wurden noch nicht bekannt gegeben. Der alte Vertrag endete rein formal mit dem Tode Wolfgang Wagners. Der neue Mietvertrag muss allerdings noch vom bayerischen Innenministerium und der Regierung von Oberfranken geprüft werden.

 


 

 



Anzeige