© TVO / Symbolbild

Neunkirchen am Brand: Flucht vor der Polizei nach Autodiebstahl

Autodiebe entwendeten in der Nacht zum Sonntag (11. Oktober) einen teuren BMW X5 aus dem Carport eines Anwesens in Neunkirchen am Brand (FO). Die Fahrt mit dem gestohlenen Auto endete nur kurze Zeit später im Nachbarlandkreis Erlangen-Höchstadt – nach der Flucht vor der Polizei.

Unfall auf der Flucht

Die Fahrt mit dem gestohlenen SUV endete für die Unbekannten wenige Kilometer weiter im mittelfränkischen Kalchreuth. Einer Polizeistreife fiel der BMW zuvor in der Ortschaft Uttenreuth auf. Hier wollten die Polizisten Auto und Insassen gegen 02:45 Uhr kontrollieren. Der Fahrer beschleunigte allerdings und raste mit hoher Geschwindigkeit vor der Polizei davon. Bei Kalchreuth blieb das Auto nach einem Unfall stehen.

Autodiebe flüchten in den Wald

Der Wagen prallte beim Abbiegen in eine Schutzplanke. Die beiden Diebe konnten anschließend in einen Wald flüchten. Eine Fahndung mit Kräften aus Ober- und Mittelfranken sowie einem Polizeihubschrauber blieb erfolglos.

Gestohlener Wagen wird sichergestellt

Die Fahrzeugbesitzerin erfuhr erst von der Polizei vom Diebstahl ihres Autos. Ihren mit dem sogenannten „Keyless-Go“ ausgestatteten BMW stellte sie am Vortag verschlossen im Carport vor dem Haus ab. Offensichtlich wurde das Fahrzeug nur kurz vor der Polizeikontrolle in der Nacht gestohlen. Das Unfallfahrzeug stellten die Polizisten zum Zweck der Spurensicherung sicher.

Kripo sucht Zeugen

Die Kriminalpolizei Bamberg hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, die Hinweise in dem Fall geben können, sollen sich unter der Rufnummer 0951 / 91 29 – 491 bei der Polizei melden.



Anzeige