NEUSTADT B. COBURG: Einbrecher hinterlassen Spur der Verwüstung

Eine beschädigte Lagerhalle, ein völlig zerstörter LKW – Einbrecher haben am Stadtrand von Neustadt bei Coburg ganze Arbeit geleistet.

Eine Autofahrerin bemerkte dabei zunächst am Sonntagmorgen gegen 4.30 Uhr einen brennenden LKW auf dem Gelände einer Spedition in der Sonneberger Straße. Das Feuer am Sattelzug konnte durch das rasche Eintreffen der Feuerwehr recht schnell unter Kontrolle gebracht werden. Die Beamten der Neustadter Polizeiinspektion stellten zudem fest, dass Unbekannte gewaltsam in die Lagerhalle auf dem Firmenareal eingedrungen waren und die Büroräume und Schränke durchwühlt hatten. Außerdem beschädigten sie offenbar mit einem firmeneigenen Gabelstapler die Hallentore, bevor sie ihn in einer angrenzenden Wiese stehen ließen. Nach ersten Schätzungen dürfte sich der insgesamt entstandene Sachschaden auf rund 100.000 Euro belaufen.

Die Polizei prüft nun, inwieweit ein 35 Jahre alter Mann aus Neustadt mit den Taten in Zusammenhang steht. Der Mann wurde in der Nähe des Firmenareals verletzt aufgegriffen und schließlich in ein Krankenhaus eingeliefert

Die Beamten bitten deshalb um Hinweise: Wer hat am Sonntagmorgen, womöglich bereits weit vor 4.30 Uhr, Wahrnehmungen auf dem Firmengelände am Ortsrand von Neustadt bei Coburg gemacht? Wem ist während dieser Zeit der verletzte Mann in der Sonneberger Straße aufgefallen? Hinweise nehmen die Ermittler der Kriminalpolizei Coburg unter der Tel.-Nr. 09561/645-0 entgegen.

 



 



Anzeige