© Freiwillige Feuerwehr Neustadt bei Coburg

Neustadt bei Coburg: 100 Liter Diesel ausgelaufen

Wie die Polizei heute mitteilte, löste ein aufgerissener Lkw-Tank mit ausgelaufenem Dieselkraftstoff am Dienstagnachmittag (7. Juli) erhebliche Folgemaßnahmen der Feuerwehr in Neustadt bei Coburg aus. Gegen 13:00 Uhr war ein 37-jähriger tschechischer Kraftfahrer mit seinem Truck auf ein Firmengelände in der Carl-Zeiss-Straße eingefahren.

Schild reißt Lkw-Tank auf

Hierbei touchierte er mit seinem Dieseltank ein Schild, worauf das Treibstoffbehältnis beschädigte wurde und sich etwa 100 Liter Dieselkraftstoff auf dem Pflaster des Firmenhofes ergossen sowie in einen in der Nähe befindlichen Oberflächenkanal gelangte.

Spezialfirma muss Kanal reinigen

Als Folge dieser Verunreinigungen musste nach einem Behördenentscheid der Kanal durch eine Spezialfirma gereinigt sowie auch der betroffene Hofbereich auf dem Firmengelände abgetragen und ausgetauscht werden. Die noch im Tank befindlichen etwa 100 Liter Treibstoff entsorgte eine verständigte Fachfirma. Nachdem die Spezialisten eines Bergungsdienstes den Lkw notdürftig wieder flott machten, fuhr der Lkw-Fahrer sein Gefährt selbständig in eine Werkstatt nach Sonneberg. Der entstandene Gesamtschaden wird auf mehrere tausend Euro beziffert.

 

© Freiwillige Feuerwehr Neustadt bei Coburg

 



 



Anzeige