Neustadt bei Coburg: Briefmarke gespart, teuer bezahlt!

Wegen ihrer berauschten Fahrt zur Polizeidienststelle am Sonntagabend (5. Juli) muss eine 19-Jährige nun mit mehreren hundert Euro Strafe und einem Fahrverbot rechnen. Eigentlich wollte die junge Frau nur ein Schriftstück persönlich bei der Polizei abgeben.

Dabei hatte sie nicht mit der Aufmerksamkeit der Beamten gerechnet, als sie mit ihrem Renault bei der Polizeiinspektion in Neustadt vorfuhr. Dort stellten die Polizisten nämlich deutliche Anzeichen für einen Drogenkonsum der jungen Dame fest. Sie selbst räumte nach kurzem Zögern die Einnahme der gefährlichen Droge Crystal ein. Nach einer Blutentnahme wählte die 19-Jährige dann zwangsweise einen andere Möglichkeit wieder nach Hause zu kommen, denn die Rückfahrt mit dem Auto wurde ihr untersagt. Per Post wird ihr nun ein Bußgeld zugestellt. Außerdem erwartet der 19-Jährigen ein Fahrverbot.

 



 



Anzeige