© Bundespolizei

Neustadt bei Coburg: Festnahme nach Raubüberfall auf eine Spielothek

Nach einem Raubüberfall auf eine Spielothek in der vergangenen Woche in Neustadt bei Coburg (Wir berichteten!) nahmen Polizeibeamte jetzt einen 28-jährigen Neustädter fest. Der Mann gilt als dringend tatverdächtig. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Coburg erließ ein Richter einen Untersuchungshaftbefehl.

Raubüberfall am frühen Freitagmorgen

Der mutmaßliche Täter begab sich gegen 01:45 Uhr am Freitagmorgen (29. Mai) in die Spielothek in der Halskestraße in Neustadt bei Coburg und forderte, mit einem Messer bewaffnet, die Herausgabe von Bargeld. Da die Kassen jedoch leer waren, flüchtete der Täter ohne Beute.

28-Jähriger rückt in das Visier der Beamten

Noch in der Tatnacht geriet nach ersten Zeugenvernehmungen ein 28-jähriger Neustädter in das Visier der Kriminalpolizei. Im weiteren Verlauf der Ermittlungen erhärtete sich der Tatverdacht gegen den Mann. In der Folge wurde die Wohnung des Mannes durchsucht und Beweismittel sichergestellt. Anschließend erging gegen den Beschuldigten wegen versuchter räuberischer Erpressung ein Untersuchungshaftbefehl. Die Polizisten brachten ihn daraufhin in eine Justizvollzugsanstalt. Die Ermittlungen dauern an.



Anzeige