© TVO

Neustadt bei Coburg: Kreisstraße wird zur „Autobahn“

Wie die Polizei am heutigen Montag (27. August) mitteilte, endete eine Geschwindigkeitskontrolle am Freitagabend (24. August) auf der Kreisstraße CO11 in der Nähe von Neustadt bei Coburg mit einem erschreckenden Ergebnis. Neben mehreren Anzeigen stach vor allem ein Raser aus der Menge hervor.

Tempolimit massiv überschritten

Zwischen 18:00 Uhr und 24:00 Uhr kontrollierte die Verkehrspolizei Coburg, an der Kreisstraße CO11 im Süden von Neustadt bei Coburg, die Geschwindigkeit der vorbeifahrenden Verkehrsteilnehmer. Leider mit traurigem Erfolg. Insgesamt fünf Fahrer mussten aufgrund von überhöhter Geschwindigkeit verwarnt werden. Fünf weitere erhalten sogar eine Anzeige. Erschreckender Spitzenreiter war eine junger BMW-Fahrer, der mit 184 km/h bei erlaubten 100 km/h über die Kreisstraße rauschte. Den Fahrer erwartet nun ein Bußgeld in Höhe von 600 Euro und zwei Punkte in Flensburg. Zudem wird er für die nächsten drei Monate auf seinen Führerschein verzichten müssen.

 



Anzeige