© Polizeipräsidium Oberfranken

Neustadt bei Coburg: Mutmaßlicher Drogendealer festgenommen

Einen 42-Jährigen nahmen Drogenfahnder der Kriminalpolizei Coburg am Mittwochabend (08. Juli) im thüringischen Sonneberg fest. Gegen ihn hatte die Staatsanwaltschaft Coburg einen Haftbefehl wegen unerlaubten Handeltreibens mit Betäubungsmitteln erwirkt. Zudem stellten die Beamten Drogen und eine Waffe sicher.

Verdächtiger soll Crystal verkaufen

Aufgrund von Zeugenaussagen kamen die Ermittler der Coburger Kriminalpolizei dem Mann aus dem Landkreis Coburg auf die Spur. Nach ersten Erkenntnissen soll er einen regen Handel mit der gefährlichen Droge Crystal Speed betreiben und das Rauschgift im dreistelligen Grammbereich verkaufen. Nachdem sich der Tatverdacht aufgrund der durch das Fachkommissariat für Rauschgiftdelikte geführten Ermittlungen erhärtet hatte, erließ ein Ermittlungsrichter auf Antrag der Staatsanwaltschaft Coburg einen Haftbefehl gegen den Verdächtigen.

Festnahme in Sonneberg

Am Mittwochabend schlugen die Drogenfahnder dann im thüringischen Sonneberg zu. Die Beamten konnten den Mann als Beifahrer in einem Auto ausfindig machen und nahmen ihn fest. Bei der Durchsuchung des Tatverdächtigen fanden die Beamten mehrere Gramm Crystal Speed und eine Schreckschusswaffe. Zudem stand die Fahrerin unter Drogeneinfluss. Die Kripobeamten beschlagnahmten die Beweismittel und brachten den 42-Jährigen in eine Justizvollzugsanstalt.



Anzeige