© Pixabay

Neustadt bei Coburg: Reh ausgewichen – Autofahrer schwer verletzt

Ein Wildunfall am frühen Donnerstagmorgen (20. September) bei Neustadt bei Coburg hatte sowohl für einen Autofahrer, als auch für ein Reh schwerwiegende Folgen.

Auto schleudert in den Straßengraben

Das Unglück ereignete sich gegen 04:15 Uhr zwischen Neustadt und Wildenheid (Landkreis Coburg). Hier war ein 20-jähriger Autofahrer unterwegs, als er plötzlich ein Reh auf der Straße sah. Der Fahrer leitete sofort eine Vollbremsung ein, verlor dabei jedoch die Kontrolle über sein Fahrzeug. Das Auto kam ins Schleudern, geriet in den Straßengraben und prallte von dort wieder zurück auf die Straße.

Autofahrer wird schwer verletzt

Der Fahrzeugführer erlitt hierbei schwere Verletzungen und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Am Pkw entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden von rund 4.000 Euro. Das Reh kam bei dem Unfall zu Tode.



Anzeige