Neustadt bei Coburg: Sturzbetrunken durch Kreisel gekreiselt

Am Samstagabend befuhr eine 28-jährige Peugeotfahrerin die B4 vom Heubischer Kreisverkehr in Neusradt bei Coburg in Richtung Rödental. Beim Durchfahren des sogenannten Siemenskreisels kam der Pkw nach rechts von der Fahrbahn ab. Die Frau fuhr über den rechten Randstein und einen Leitpfosten und beschädigte sich den rechten Vorderreifen. Danach steuerte die Frau nach links und fuhr bei der Ausfahrt aus dem Kreisverkehr in Richtung Rödental über die Verkehrsinsel. Hierbei wurde der linke Vorderreifen beschädigt und der Auspuff abgerissen. Trotz der Beschädigungen fuhr die Frau weiter und bog an der Ausfahrt Haarbrücken in Richtung Neustadt ab. Erst 100 Meter vor der Ortstafel Haarbrücken hielt die Frau ihr Fahrzeug in einer Wiese an. Ein nachfolgender Autofahrer, der die Fahrweise und das Unfallgeschehen beobachtet hatte, verständigte die Polizei. Der Grund für die auffällige Fahrweise der Frau konnte recht schnell geklärt werden. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von knapp 2,90 Promille. Eine Blutentnahme und die sofortige Sicherstellung des Führerscheines waren die Folge.



Anzeige