© TVO / Symbolbild / Archiv

Neustadt bei Co(w)burg: Polizisten jagen freilaufenden Jungbullen

Wie die Polizei am Freitagvormittag mitteilte, betätigten sich die Polizisten der Polizeiinspektion Neustadt bei Coburg am Donnerstagvormittag (21. September) als Cowboys. Den Beamten wurde zwischen Meilschnitz und Neustadt eine freilaufende Kuh gemeldet.

Jungbulle genoss die Freiheit

Als die Polizeistreife vor Ort eintraf, konnten sie einen Jungbullen auf einer Wiese nahe des „Familienwaldes“ feststellen. Dieser war offensichtlich aus der umzäunten Weide ausgebrochen und wollte seine frisch erlangte Freiheit genießen. Mit viel Geduld brachten die Beamten den Jungbullen wieder in seine Koppel zurück. Anschließend wurde der Besitzer verständigt. Dieser kümmerte sich dann um den beschädigten Weidezaun.