© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Oberfranken: 9.011 Babys im letzten Jahr geboren

In Oberfranken wurden 2018 gast genau so viele Babys geboren wie im Vorjahr. Insgesamt erblickten von Januar bis Dezember 9.011 Säuglinge das Licht der Welt. Das ist exakt eine Geburt mehr als 2017.

Größter Zuwachs in Lichtenfels

Die höchsten Zuwächse hat der Landkreis Lichtenfels. Dort erblickten 579 Babys das Licht der Welt, was einem Anstieg von 7 Prozent entspricht. Mit insgesamt 2.359 Geburten ist in Stadt und Landkreis Bamberg ein Plus von 3 Prozent zu erkennen. Auch in Stadt und Landkreis Coburg (1.206 Geburten) waren es 3 Prozent mehr als im Vorjahr. Ebenfalls mehr Babys als 2017 wurden in Forchheim geboren (681 Geburten, 2 Prozent).

Konstante Zahlen in Bayreuth

Stadt und Landkreis Bayreuth konnten die hohen Werte des Vorjahres ebenfalls erreichen (1.625 Geburten, 0 Prozent).

Rückgang in Kulmbach, Hof, Kronach und Wunsiedel

Etwas weniger Geburten gab es in Kulmbach (743, -2 Prozent), gefolgt von Stadt und Landkreis Hof (941, -5 Prozent), den Landkreisen Kronach (427, -6 Prozent) und Wunsiedel (450, -12 Prozent). Eine Grafik mit den Zahlen gibt es HIER.

Recherche vom Demographie-Kompetenzzentrums Oberfranken

Befragt wurden die oberfränkischen Kliniken, Geburtshäuser und Hebammenpraxen. Die Zahlen stammen aus einer Recherche des Demographie-Kompetenzzentrums Oberfranken.