© Bundespolizei

„Ablenkung im Straßenverkehr“: Polizei-Kontrollen am Donnerstag in Oberfranken

Ablenkung im Straßenverkehr ist eine bislang viel zu oft unterschätzte Gefahr, die für eine beträchtliche Anzahl von Verkehrsunfällen ursächlich ist. Im Rahmen der europaweiten Kontrollwoche „Focus on the road“ des Europäischen Verkehrspolizei-Netzwerks „TISPOL“ beteiligt sich der Freistaat Bayern an der Verkehrssicherheitsaktion, die bundesweit am 20. September 2018 stattfinden wird. In diesem Zusammenhang wird es durch die Polizei in Oberfranken in der Zeit von 6:00 Uhr bis 22:00 Uhr Schwerpunktkontrollen geben.

Hohes Unfallrisiko durch die Ablenkung im Straßenverkehr

Laut wissenschaftlichen Studien birgt der Faktor „Ablenkung im Straßenverkehr“ nach dem „Alkoholkonsum“ das zweithöchste Risiko, in einen Verkehrsunfall verwickelt zu werden. Je nach der Handlung erhöht sich dabei das Unfallrisiko um über das Hundertfache gegenüber einer aufmerksameren Teilnahme am Straßenverkehr. Erfahrung ist dabei zweitrangig. Egal ob Fahranfänger oder langjähriger Autofahrer – das Unfallrisiko bei einer Ablenkung bleibt gleich hoch. Um das Bewusstsein der Verkehrsteilnehmer bei diesem Thema zu schärfen und somit eine dauerhafte Einstellungsänderung der Handelnden herbei zu führen, wird die Polizei am Donnerstag (20. September) das Gespräch mit den Bürgern suchen, aber auch konsequent festgestelltes Fehlverhalten ahnden.

Präventionsarbeit und Kontrolle

Im Rahmen der Verkehrssicherheitsarbeit führt die Polizei zudem spezielle Präventionskontrollen mit Informationsmaterialien für Radfahrer in Bamberg und für Fußgänger in Forchheim durch. Alle weiteren oberfränkischen Dienststellen beteiligten sich an der Aktion und führen über den Tag hinweg ebenso Kontrollen durch.

Ziel der Verkehrssicherheitsarbeit

Mit dieser Verkehrssicherheitsarbeit verfolgt die Polizei auch in Oberfranken das Ziel, möglichst viele Verkehrsteilnehmer zu sensibilisieren, die vermeidbare Gefahr „Ablenkung“ zu minimieren und somit einen wichtigen Beitrag zur Senkung der Verkehrsunfallzahlen zu leisten.



Anzeige