Oberfranken: Arbeitsmarkt im Dezember 2013 stabil

In Oberfranken waren im Dezember 2013 insgesamt 24.549 Personen ohne einen Job. Dies entspricht einer Arbeitslosenquote von 4,2 Prozent. Im Vergleich zum November 2013 stiegt die Quote saisonbedingt um 0,2 Prozentpunkte. Im Vergleich zum Dezember 2012 verharrte die Quote bei 4,2 Prozent. Die Bundesagentur für Arbeit gab zudem einen Überblick über das Jahr 2013. Im Durchschnitt betrug die Arbeitslosenquote im abgelaufenen Jahr bei 4,4 (2012: 4,2) Prozent.

Bayernweit leichter Anstieg im Dezember

Bayernweit stieg die Zahl der Arbeitslosen im Dezember 2013 gegenüber dem November 2013 um 10.712 auf 256.019 gestiegen. Die Arbeitslosenquote stieg von 3,5 Prozent auf 3,7 Prozent. Dieser Anstieg war geringer als vor einem Jahr. Im Durchschnitt lag die Arbeitslosenquote in Bayern 2013 bei 3,8 (2012: 3,7) Prozent. Der Freistaat kann damit auf die niedrigste Arbeitslosenquote in ganz Deutschland zurückblicken.

 

 


 

 



Anzeige