© bayernwerk.de

Oberfranken: Bürgerenergiepreis 2019 verliehen

Die Regierung von Oberfranken und die Firma Bayernwerk verliehen am gestrigen Donnerstagabend (28. November) den diesjährigen  Bürgerenergiepreis. Bereits zum sechsten Mal wurde der mit 10.000 Euro geförderte Preis für Projekte vergeben, die mit kreativen Ideen zur Energiewende beitragen. In den Räumen der Regierung von Oberfranken in Bayreuth wurden heuer drei Schulen geehrt.

Preise gehen an Schulen, in Forchheim, Bayreuth und Hummeltal

In Forchheim hatten Schülerinnen und Schüler der Fachoberschule eine defekte Photovoltaik repariert. Den vor Ort erzeugten Strom nutzt die Schule nun für die Beleuchtung des Schulgartens. Die Forchheimer Fachoberschule ist eine von drei Gewinnern des Bürgerenergiepreises. Die Einrichtung wurde gemeinsam mit den anderen Preisträgern, dem Markgräfin-Wilhelmine-Gymnasium aus Bayreuth und der Mittelschule Hummeltal (Landkreis Bayreuth) geehrt. In dem Bayreuther Gymnasium bereitete man über alle Klassenstufen hinweg den „Klimatag 2019“ vor und führte ihn gemeinsam durch. Knapp 1.000 Jugendliche waren daran beteiligt. In Hummeltal wurden über ein ganzes Schuljahr Projekte rund um alternative Energien durchgeführt. Auf dem Programm standen etwa der gemeinsame Besuch einer Windkraftanlage.

Aktuell-Beitrag vom Freitag (29. November 2019)
Oberfranken: Bürgerenergiepreis 2019 geht an drei Schulen in der Region


Anzeige