© Bundespolizei

Oberfranken: Bundespolizei stoppt sechs Schleuserfahrten

Sechs Schleusungen vereilteten die Selber Bundespolizei in den letzten fünf Tagen. Hierbei wurden 31 eingeschleuste Personen festgestellt. Den Schleusern erwarten empfindliche Strafen. Alle Eingeschleusten wurden an das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge in Zirndorf weitergeleitet.

Schleusungen auf der A9 / Rastanlage Frankenwald

Am Freitagnachmittag (11. September) kontrollierten die Beamten an der Rastanlage Frankenwald der Autobahn A9 einen PKW mit schwedischer Zulassung. Der 39-jährige irakische Fahrer transportierte drei irakische Staatsangehörige, die nicht über die erforderlichen Einreisedokumente verfügten. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hof erfolgte für den Schleuser, der schwedische Dokumente bei sich hatte, die Vorführung beim Ermittlungsrichter am Amtsgericht Hof. Dieser ordneten die Untersuchungshaft an.

Am Samstagabend (12. September) wurde auf der Höhe der Rastanlage weiterer PKW mit schwedischer Zulassung aus dem fließenden Verkehr von der Autobahn geleitet. Hier wurde ein 25-jähriger Schwede festgestellt, der sechs Iraker ohne Ausweise in sein Fahrzeug gezwängt hatte. Auch er wurde festgenommen.

Schleusung auf der A93 / Rastanlage Thiersheim

Am Sonntag (13. September) an der A93-Rastanlage Thiersheim ein VW-Bus mit schwedischem Kennzeichen überprüft. Dabei wurde erneut ein schwedischer Schleuser entdeckt, der sechs Erwachsene, einen Jugendlichen und zwei Kinder in seinem Fahrzeug beförderte. Der Schleuser muss sich in diesem Fall wegen Einschleusens von Ausländern verantworten.

Schleusung auf der A9 / Bereich Berg (HO)

Wegen Einschleusens muss sich ebenfalls ein 54-jähriger deutschen Schlepper verantworten, der am Sonntagabend auf der Autobahn A9 im Bereich Berg (Landkreis Hof) angetroffen wurde. Dieser hatte drei Syrer in seinem Auto sitzen.

Schleusung auf der A9 / Rastanlage Frankenwald

Eine hohe Sicherheitsleistung für das kommende Strafverfahren musste ein Schwede hinterlegen, der in der Nacht zum Montag (14. September) an der A9-Rastanlage Frankenwald von Fahndern der Verkehrspolizeiinspektion Hof kontrolliert wurde. Dieser hatte sechs irakische Staatsangehörige über Österreich nach Deutschland eingeschleust.

Schleusung auf der A9 / Rastplatz Lipperts

Bei der sechsten Schleusung muss sich ein türkischer Taxifahrer verantworten. Dieser wurde in der Nacht zum Dienstag (15. September) mit drei irakischen und einem syrischen Migranten auf dem A9-Rastplatz Lipperts festgestellt.

 



 



Anzeige