© Polizei / Symbolbild

Oberfranken / Hamburg: Nailaer Polizei bringt Betrüger hinter Gitter

Ein bundesweit gesuchter Betrüger wurde Anfang August mit Hilfe der Polizeiinspektion Naila und der Staatsanwaltschaft Hof in Hamburg festgenommen. Der tatverdächtige 43-Jährige sitzt jetzt in einer Justizvollzugsanstalt ein.

Betrüger mit mehreren Wohnsitzen im Bereich Wunsiedel

Seit 2013 meldete der Mann immer wieder Wohnsitze im Bereich Wunsiedel an, um seinen Betrügereien – unter anderem auch von Oberfranken – nachzugehen. Dabei bot er über eine Online-Plattform Elektronikartikel zum Kauf an, kassierte das Geld, verschickte aber die bezahlten Geräte nicht.

Haftbefehle aus ganz Deutschland gegen 43-Jährigen

Im Laufe der Zeit lagen gegen den 43-Jährigen mehrere Haftbefehle aus ganz Deutschland wegen Betrugsdelikten der gleichen Art vor. Da er wiederholt auf wichtige Post nicht reagierte, überprüften Beamte der Polizei Naila die zuletzt bekannte Adresse des Mannes im Landkreis Hof. Es stellte sich heraus, dass der 43-Jährige dort nicht mehr wohnhaft war und mit unbekanntem Ziel verschwunden ist.

Festnahme in Hamburg

Im Rahmen weiterer Ermittlungen kam an das Tageslicht, dass sich der Straftäter im Bereich Hamburg aufhielt. Nach der Ermittlung seines Aufenthaltsortes wurde Kontakt mit dem Landeskriminalamt in Hamburg aufgenommen. Anfang August gelang es dann Polizisten, mit Unterstützung von Spezialeinsatzkräften, den Serienbetrüger in der Hansestadt festzunehmen.



Anzeige