© Frank R. / Privat

A9 / Frankenwald: Polizei deckt Drogengeschäfte in großem Stil auf

Drei Kilogramm Haschisch und 100 Ecstasy-Tabletten zogen Polizeibeamte am Freitagabend (5. Mai) auf der Autobahn A9 aus dem Verkehr, als die Beamten zwei Männer und ihr Auto kontrollierten. Die beiden Drogendealer wurden festgenommen und sitzen in Untersuchungshaft.

Fahrer unter dem Einfluss von Drogen

Als die beiden Männer gegen 21:15 Uhr einen Tankstopp an der A9-Rastanlage Frankenwald einlegten, gerieten sie in den Fokus der Beamten. Bei der Kontrolle bemerkten die Polizisten, dass der Fahrer (35) offenbar unter dem Einfluss von Rauschgift stand, was ein Drogentest bestätigte.

Verdächtige aus Baden-Württemberg wurden festgenommen

Bei der Durchsuchung des Autos wurden die Beamten dann fündig. In einem Rucksack entdeckten sie 30 Haschischplatten mit einem Gewicht von je 100 Gramm sowie 100 Ecstasy-Tabletten. Die Betäubungsmittel wurden sichergestellt. Die Tatverdächtigen aus dem Rems-Murr-Kreis (Baden-Württemberg) festgenommen.

Durchsuchungen der Wohnungen im Rems-Murr-Kreis

Laut Polizei gestalteten sich sowohl der 35-jährige Italiener als auch sein syrischer Komplize (37) offenbar mit groß angelegten Rauschgiftgeschäften ihren Lebensunterhalt. Bei den Durchsuchungen der Wohnungen beider Familienväter fanden Polizisten in den Zimmern des 35-Jährigen weitere rund 25 Gramm Haschisch auf. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft ergingen am Samstag (6. Mai) durch den Ermittlungsrichter Haftbefehle gegen die zwei Drogendealer. Diese sitzen nun in verschiedenen Justizvollzugsanstalten ein.



Anzeige