Oberfranken: Polizei warnt vor Internetbetrug

In den letzten Tagen häufen sich bayernweit Anzeigen von besorgten Internetnutzern, die einige Zeit nach dem Nutzen eines im Internet als kostenlos angepriesenen Routenplaners Zahlungsaufforderungen über 500 Euro erhalten. Angeblich haben sie durch das Nutzen des Planers eine Mitgliedschaft abgeschlossen. Die Polizei warnt: dabei handele es sich um den Versuch einer illegalen „Abzocke“.



Anzeige