© News5 / Merzbach

Oberfranken: Unwettervorwarnung vor teils kräftigen Gewittern

Der Deutsche Wetterdienst spricht für den heutigen Sonntag (20. Juni) eine Unwettervorwarnung aus. Betroffen ist unter anderem ganz Oberfranken mit der Warnstufe 3 bzw. 4. Ab dem späteren Nachmittag kommen schwere Gewitter auf. Diese können mit Sturmböen, Starkregen und Hagel einhergehen. Vereinzelte Tornados sind nicht ausgeschlossen. Die Warnung gilt von 16:00 Uhr bis Montagmorgen (21. Juni) 03:00 Uhr.

Sturmböen, Starkregen, Hagel & sogar Tornados möglich

Die Gewitter können mit schweren Sturmböen bis orkanartigen Böen (95 bis 115 km/h), heftigem Starkregen zwischen 25 und 40 l/qm in einer Stunde und Hagel mit Korngrößen zwischen 2 und 5 cm einhergehen. Bei linienartigen Strukturen oder sehr starken Gewitterzellen sind Orkanböen (über 120 km/h) möglich. Vereinzelte Tornados sind nicht ausgeschlossen.

Diese Städte und Landkreise in Oberfranken sind betroffen:

  • Stadt und Landkreis Hof (Warnstufe 3)
  • Landkreis Wunsiedel (Warnstufe 4)
  • Landkreis Kronach (Warnstufe 3)
  • Stadt und Landkreis Coburg (Warnstufe 3)
  • Landkreis Lichtenfels (Warnstufe 3)
  • Stand und Landkreis Bamberg (Warnstufe 3)
  • Landkreis Forchheim (Warnstufe 3)
  • Landkreis Kulmbach (Warnstufe 3)
  • Stadt und Landkreis Bayreuth (Warnstufe 3)

Eure Wetterbilder- und videos könnt Ihr uns schicken via

 

*Vorwarnungen / Warnungen sind keine Garantie für ein tatsächlich auftretendes Wetterereignis. Diese Meldungen dienen lediglich als ein Hinweis auf mögliche Gefahren bei einem „Kann-Szenario“.

 



Anzeige