Oberfranken: Unwetterwarnung vor Gewitter

Der Donnerstag (18. Mai) startete sonnig mit sommerlichen Temperaturen, allerdings brachte die warme Luft im Laufe des Tages auch Gewitter mit sich bringen. Für Oberfranken besteht eine Unwetter-Vorwarnung* vor Gewitter. Sie ist aktiv ab Donnerstagnachmittag (18. Mai). Der Warnzeitraum liegt zwischen 14:00 Uhr und 08:00 Uhr am Samstagmorgen. Am Freitagnachmittag erreichten Teile Oberfrankens Warnstufe Rot.

Starkregen und Sturmböen

Örtlich können Gewitter mit Starkregen, kräftige Schauer und Hagel (bis 2cm Durchmesser) auftreten. Gebietsweise können Niederschläge von bis zu 30 Liter pro Quadratmeter in einer Stunde fallen. Außerdem muss mit Sturmböen um 70km/h gerechnet werden. Die Vorwarnung gilt für alle Höhenstufen!

Gewitter bis Samstagmorgen

Den Westen Oberfrankens erreichen die heftigen Gewitter bereits am Donnerstagnachmittag. Dort gilt die Warnzeit bis Freitagabend 21:00 Uhr. Im östlichen Teil ziehen die Unwetter erst in der Nacht auf, bleiben aber bis zum Samstagmorgen 08:00 Uhr. Am Samstag klingen die Regenschauer im Laufe des Tages ab. Am Sonntag kann dann auch wieder auf Sonnenschein gehofft werden.

Aktive Unwetterwarnung (Stand: 19. Mai, 17:40 Uhr)

  • Landkreis Hof (Stufe: Rot)
  • Landkreis Wunsiedel (Stufe: Rot)
  • Östlicher Landkreis Kronach (Stufe: Rot)
  • Östlicher Landkreis Bayreuth (Stufe: Rot)
  • Östlicher Landkreis Kulmbach (Stufe: Rot)

 

*Vorwarnungen / Warnungen sind keine Garantie für ein tatsächlich auftretendes Wetterereignis. Diese Meldungen dienen lediglich als ein Hinweis auf mögliche Gefahren bei einem „Kann-Szenario“.

Wetteraussichten vom 19. Mai 2017: Jeder sollte ein Alpaka haben!