Oberfranken: Unwetterwarnung vor Glatteisregen

Aufgrund von gefrierendem Regen oder Sprühregen muss ab Montagmittag (30. Januar) in Oberfranken mit Glatteis gerechnet werden. Verantwortlich dafür ist ein Tief, welches von Westen heranzieht für den Niederschlag sorgt, der in Höhenlagen auch als Schnee (1-3 Zentimeter) fallen kann.

Glättegefahr bis Dienstagvormittag

Eine aktuelle Warnung des Deutschen Wetterdienstes ist derzeit gültig von 11:00 Uhr bis 18:00 Uhr. Die weitreichende Vorwarnung gilt bis Dienstagvormittag (31. Januar) 10:00 Uhr. Auch über den weiteren Montag hinweg kann der Niederschlag anhalten, der anfangs zum Teil noch als Schnee fällt, dann aber immer mehr in Regen übergeht. Somit ist auch am Montagabend und in der Nacht zum Dienstag ebenso mit glatten Straßen und Wegen zu rechnen, die für Verkehrsbehinderungen sorgen können. Die Warnung gilt für alle Höhenstufen.

  • BITTE VORSICHTIG FAHREN!
Der aktuelle Wetterbericht vom Montag (30.01.2017)
Wetteraussichten vom 30. Januar 2017: Glatteis und Tauwetter


Anzeige