Oberfranken: Unwetterwarnung vor ergiebigem Starkregen

Nach "Zlatan" zieht derzeit mit "Alfred" ein weiteres Tiefdruckgebiet über Deutschland und somit auch über Oberfranken hinweg. Dieses führt länger anhaltenden und kräftigen Regen mit sich. Gebietsweise können die Regenfälle ergiebig ausfallen. Für Oberfranken besteht daher eine aktive Unwetterwarnung* bis zum Donnerstag (27. Juli). 

Warnstufe ROT für Oberfranken-West

Am heutigen Dienstag (25. Juli) ist der Himmel mit dicken, grauen Wolken bedeckt. Diese bringen jede Menge Regen mit sich, vor allem im westlichen Teil Oberfrankens. Für die Landkreise Bamberg und Forchheim sowie für die westlichen Teile der Landkreise Coburg und Lichtenfels besteht eine Unwetterwarnung vor Starkregen der Stufe ROT! Bis Donnerstag (00:00 Uhr) muss man in diesen Gebieten mit Regenmengen von 40 bis 60 Liter auf den Quadratmeter rechnen. Örtlich sind auch bis zu 70 Liter auf den Quadratmeter möglich.

Warnstufe ORANGE für Oberfranken-Ost sowie die Mitte

Für die Landkreise Bayreuth, Hof, Kronach, Kulmbach, Wunsiedel sowie die östlichen Teile der Landkreise Coburg und Lichtenfels besteht eine Unwetterwarnung vor Starkregen der Stufe ORANGE. Hier fielen bereits 10 bis 16 Liter Regen auf den Quadratmeter. Bis Donnerstag (02:00 Uhr) kommen weitere 20 bis 40 Liter auf den Quadratmeter hinzu.

 

Eure Regenbilder- und videos könnt Ihr uns schicken via

Weiterführende Informationen

*Vorwarnungen / Warnungen sind keine Garantie für ein tatsächlich auftretendes Wetterereignis. Diese Meldungen dienen lediglich als ein Hinweis auf mögliche Gefahren bei einem „Kann-Szenario“.



Anzeige