Oberfranken: Unwetterwarnung vor Sturm und Orkan

Am Donnerstag (23. Februar) droht ein schwerer Sturm mit orkanartigen Böen bis in das Flachland hinein. Verantwortlich dafür ist das Tief Thomas, mit einem stark auflebenden Wind aus Südwest sowie später aus westlicher Richtung. Für Teile von Oberfranken besteht eine aktive Unwetterwarnung!

Orkanböen von 120 km/h möglich

Im Laufe des Nachmittags nimmt der Wind deutlich zu und erreicht Sturmstärke. Bis in den frühen Abend hinein sind Böen von 75 km/h möglich. Am Abend und in der Nacht wird der Sturm dann mit Böen von 90-100 km/h sowie an exponierten Stellen der Höhenlagen mit bis zu 110 km/h nochmals deutlich stärker. Hierbei sind auch Orkanböen von 120 km/h nicht auszuschließen. Am frühen Freitagmorgen (24. Februar) verlagert sich Tief Thomas dann ostwärts und schwächt sich über den Tag wieder deutlich ab.

Betroffene Gebiete

Eine aktive Unwetterwarnung (Stufe ROT) gilt von Donnerstag (13:00 Uhr) bis Freitag (10:00 Uhr) für folgende Bereiche: (Eingeschlossen sind alle Höhenstufen!)

  • Stadt und Landkreis Bamberg
  • Stadt und Landkreis Bayreuth
  • Stadt und Landkreis Coburg
  • Landkreis Forchheim
  • Stadt und Landkreis Hof
  • Landkreis Kronach
  • Landkreis Kulmbach
  • Landkreis Lichtenfels
  • Landkreis Wunsiedel
Unwetter im Februar: Oberfranken von Hochwasser & Sturm betroffen


Anzeige