Oberfranken: Vorwarnung vor Starkschneefall

Das Wetter für Oberfranken wird in den kommenden Tagen sehr ungemütlich. Oberfrankenweit besteht eine Vorwarnung vor Starkschneefall (Stufe ROT) für den Zeitraum von Donnerstag (29. Januar) 13:00 Uhr bis Freitag (30. Januar) 13:00 Uhr. Zudem weht ein stürmischer Wind.

Polarluft sorgt für Winterwetter

Das Tiefdruckgebiet Mischka, welches sich über weite Teile Nord- und Mitteleuropas erstreckt, sorgt für wechselhaftes Wetter. Dabei bringt einfließende Polarluft ein winterliches Wetter nach Deutschland. Auf der Rückseite der Luftmassen-Front sinkt die Schneefallgrenze am Donnerstag ab. Dann können gewittrige Schauer in Form von Schnee oder Graupel auftreten und teils auch kräftiger ausfallen. Dazu wird es sehr stürmisch. In freien Lagen sind schwere Sturmböen und Schneeverwehungen möglich. Auch an den Folgetagen sind schauerartige Niederschläge möglich, die meist bis in tiefe Lagen als Schnee fallen und auch von einem Gewitter begleitet werden können.

Vorwarnung vor Starkschneefall (Stufe ROT) in Oberfranken

Oberfrankenweit besteht eine Vorwarnung vor Starkschneefall (Stufe ROT) für den Zeitraum von Donnerstag (29. Januar) 13:00 Uhr bis Freitag (30. Januar) 13:00 Uhr. In Lagen über 500 Meter sind teils kräftige Schnee- und Graupelschauer möglich. Hier können je nach Lage und Region Neuschneemengen von 10 bis 20 Zentimetern zusammenkommen. Örtlich sind durch Verwehungen auch höhere Werte möglich.

Aktive Unwetterwarnung Sturm / Orkan (Stufe ORANGE) in Oberfranken

Für Höhen bis 500 Meter ist bis Donnerstagnacht (29. Januar) mit einem starken bis stürmischen Südwestwind zu rechnen. Sturmböen von 75-80 km/h sind hierbei möglich. Für Höhen ab 500 Meter können die Spitzenböen auch bis zu 90 km/h betragen.

Werden Sie TVO-Wetterreporter:

Unwetter-Handyvideos können Sie über den User-Upload unter tvo.de/user schicken.
>>> HIER KLICKEN <<<

 

Bilder (Schneehöhen, aktuelle Zustandsberichte von Straßen und Wegen, Winterimpressionen) können Sie uns per Twitter unter @tv_oberfranken mit dem Hashtag #tvowinter senden, auf der TVO-Facebookseite posten oder an wetter@tvo.de per Mail senden.

 

Laues Lüftchen oder schwerer Schneesturm: Diskutieren Sie mit bei uns auf Facebook:

 

 

(Wetter-Quellen: DWD, unwetterzentrale.de)

 



 



Anzeige