Oberfranken: Warnung vor Straßenglätte

Für weite Teile Oberfrankens muss ab der Nacht zum Montag mit Straßenglätte gerechnet werden. Grund sind überfrierende Nässe und Schneefall ab einer Höhe von 500 Metern. Bitte vorsichtig fahren!

Während es in tieferen Lagen durch die gefrierende Nässe zu glatten Straßen kommen kann, sind rutschige Wege und Straßen durch einsetzenden Schneefall ab 500 Höhenmetern möglich! Eine erhöhte Glättegefahr besteht von Sonntag (7. Dezember) 22:00 Uhr bis Montag (8. Dezember) 11.30 Uhr. Im morgendlichen Berufsverkehr sind somit Behinderungen nicht auszuschließen. Betroffen sind die Landkreise Hof, Wunsiedel, Kulmbach, Bayreuth, Kronach und Lichtenfels, sowie die östlichen Teile der Landkreise Coburg, Forchheim und Bamberg.

 

(Quelle: unwetterzentrale.de)

 





Anzeige