© Torsten Cuck, TVO

Oberfranken: Zahlreiche Unfälle aufgrund von Schneeglätte

Der Winter ist zurück und darauf waren einige Autofahrer wohl nicht eingestellt. So gab es auf den hochfränkischen Autobahn einige Unfälle aufgrund von glatten Straßenverhältnissen in der Nacht von Mittwoch auf Gründonnerstag (2. April).

Insgesamt ereigneten sich auf den Autobahnabschnitten im Zuständigkeitsbereich der Verkehrspolizei Hof sechs Verkehrsunfälle auf winterlichen Fahrbahnen. Dabei wurde eine Person schwer verletzt. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf mindestens 110.000 Euro.

Schwerer Unfall auf der A93

Um 18:20 Uhr am Mittwochabend geriet ein Pkw-Fahrer aus Sachsen bei Schneefall und schneebedeckter Fahrbahn auf der Autobahn A93 bei Höchstädt ins Schleudern, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich an der dortigen Böschung. Schwer verletzt wurde der Mann er ins Krankenhaus Marktredwitz gebracht.

Mit Sommerreifen über die A9

Mit Sommerreifen war ein Audi-Fahrer auf der Autobahn A9 in Richtung Berlin unterwegs, als er am Mittwochabend gegen 20:35 Uhr im Bereich von Berg (Landkreis Hof) bei Schneefall nach rechts von der Fahrbahn abkam und gegen die dortige Schutzplanke prallte. Das gleiche Schicksal ereilte wenig später eine Polo-Fahrerin im selben Streckenabschnitt. In der Gegenrichtung hatte kurz vor 21:00 Uhr ein Pkw-Fahrer aus der Oberpfalz seinen ebenfalls mit Sommerreifen ausgerüsteten Firmenwagen nicht im Griff, was eine Kollision mit der Schutzplanke nach sich zog.

Im Zuge dieser Unfallaufnahme stellten die Polizisten eine weitere Unfallstelle auf der Richtungsfahrbahn Berlin fest. Ein noch unbekannter Fahrzeugführer hatte die rechte Schutzplanke touchiert und war, ohne sich um den Schaden zu kümmern, einfach weitergefahren. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich bei der Verkehrspolizei Hof unter der Telefonnummer 09281/704-803 zu melden.

Der letzte Unfall der Nacht zu Donnerstag ereignete sich auf der A9 im Bereich von Helmbrechts. Ein polnischer Toyota-Fahrer geriet in Richtung Berlin bei schneebedeckter Fahrbahn ins Schleudern und prallte ebenso gegen die rechte Schutzplanke. Auch auf seinem Fahrzeug waren bereits Sommerreifen aufgezogen.

 



 



Anzeige