Oberhaid (Lkr. Bamberg): Fahrerflucht nach 20.000 Euro Crash

Am Sonntagabend (18. Oktober) kam es auf der Autobahn A70 zu einen Unfall mit Fahrerflucht. Der bislang unbekannte Fahrer eines Kleinwagens verursachte den Crash und fuhr ohne anzuhalten weiter. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 20.000 Euro.

53-Jähriger streift 100 Meter entlang der Leitplanke

Gegen 20:45 Uhr war ein 53-jähriger Audi-Fahrer auf der A70 in Richtung Schweinfurt unterwegs. Als er zwei vor ihm fahrende Pkw überholen wollte, scherte plötzlich das direkt vor ihm fahrende Auto nach links auf seine Spur aus. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, bremste der 53-Jährige ab und wich nach rechts aus. Dabei geriet er ins Schleudern, stieß gegen die Mittelschutzplanke, an der er circa 100 Meter entlangstreifte und schließlich auf der linken Spur zum Stehen kam.

Audi-Fahrer leicht verletzt

Der Unfallverursacher fuhr ohne anzuhalten weiter. Beim Unfall wurde der Audi-Fahrer leicht verletzt und mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von rund 20.000 Euro.

Die Verkehrspolizeiinspektion Bamberg sucht Zeugen, die Hinweise auf den unbekannten unfallverursachenden kleineren Pkw geben können unter Telefonnummer 0951/9129-510.

 





Anzeige