© TVO / Symbolbild

Oberkotzau: Blutige Schlägerei in Kleingartenanlage

Am Sonntagmorgen (28. Juli) kam es zu einer Schlägerei in einer Kleingartenanlage in Oberkotzau (Landkreis Hof). Insgesamt vier Männer hatten erst gefeiert, waren dann aber in Streit geraten. Gegen die Schläger wird jetzt ermittelt.

Schnittwunden durch herumliegende Scherben

Aus ungeklärter Ursache gerieten insgesamt vier Männer aneinander, die zuvor noch gemeinsam gefeiert hatten. Im Verlauf des Abends kam man aber in Streit. Deswegen wurde auch die Polizei zu Hilfe gerufen. Stark blutend trafen die Beamten zunächst zwei der Streithähne an. Die beiden anderen hatten sich zwischenzeitlich in ihren Garten in unmittelbarer Nähe zurückgezogen. Auch diese beiden hatten erhebliche Verletzungen. Scheinbar war es zu einer handfesten Schlägerei gekommen. Durch herumliegende Scherben zogen sich die Beteiligten Schnittwunden zu, als sie am Boden liegend aufeinander einprügelten. Den genauen Hergang des Abends wird jetzt die Polizei rekonstruieren. Sie ermittelt gegen die vier Männer wegen gefährlicher Körperverletzung.



Anzeige