© Jakob Reuter / TVO

Oberkotzau (Lkr. Hof): Polizei rettet elf Hunde!

Die Hofer Polizei erhielt zu Heiligabend einen Hinweis über eine unsachgemäße Hundehaltung. Daraufhin überprüften die Beamten ein Anwesen im Oberkotzauer Ortsteil Fattigau (Landkreis Hof). Hier wurden elf Hunde vorgefunden. Die Tiere wurden ins Tierheim gebracht.

Unser Beitrag vom Montag (28. Dezember):

 

Elf Hunde auf Grundstück entdeckt

Gegen 15:00 Uhr entdeckten die Polizisten am 24. Dezember auf einem völlig vermüllten Grundstück die Tiere und nahmen zehn Hunde in ihre Obhut. Ein Hund entkam den Beamten. Die Polizei wurde vor Ort durch eine Vertreterin des Tierheims unterstützt. Die Hunde sind derzeit in den Tierheimen in Hof und beim Tierschutzverein in Pfaffengrün untergebracht.

Ermittlungen gegen den 54-jährigen Hundebesitzer

Laut Polizei nahm es der 54-jährige Hundehalter mit der Hygiene und der Pflege der Tiere nicht sehr ernst und ließ die Hunde in einem mit Unrat überhäuften Haus beziehungsweise in einem verkoteten Gehege leben. Angesichts dieser Zustände ordneten die Ordnungshüter die Unterbringung der Tiere in den Heimen an. Gegen den Hundebesitzer wird nun wegen Verstößen nach dem Tierschutzgesetz ermittelt.

 

 



Anzeige