Ostern mit 2,14 Promille in der Stadtsteinacher Ausnüchterungszelle

In der Nacht vom Samstag auf Sonntag um 1 Uhr wurde der Polizei in Himmelkron ein den Witterungsumständen nach zu leicht bekleideter, stark betrunkener 27-jähriger Oberpfälzer in der Bayreuther Straße im Bereich der dortigen Imbissbude gemeldet. Den Fragen der eintreffenden Polizisten nach seinem Namen, dem Wohnort und eventuellen Begleitern stand er sprachlos gegenüber, obwohl er sonst anderen Passanten laut unverständliche Worte zurief. Mit 2,14 Promille und einer deutlichen Orientierungslosigkeit wurde er  durch vier Polizeibeamte, welche ihn beim Gehen stützen mussten, zu seiner Sicherheit in die Ausnüchterungszelle der Polizei Stadtsteinach verbracht.  Nach einem dreieinhalb stündigem Aufenthalt hatte der Mann seine Sinne wieder soweit geordnet, dass er nach einigen Anlaufschwierigkeiten mit seinem Handy einen Verwandten verständigen konnte. Da dieser sich ebenfalls in Himmelkron aufhielt, wurde der 27-Jährige nach kurzer Zeit abgeholt und er konnte  die restliche Osternacht wieder im Kreise seiner Familie feiern. Der kurze Aufenthalt wird den jungen Mann aber 53 Euro kosten.  



Anzeige