© TVO

Pegnitz: Herrenlose Taschen sorgen für Großeinsatz der Polizei

Zwei herrenlose Reisetaschen im Eingangsbereich eines Einkaufsmarktes in Pegnitz (Landkreis Bayreuth) sorgten am Samstagvormittag (07. Juli) für einen größeren Polizeieinsatz. Nachdem Spezialisten der Polizei die Gegenstände überprüft hatten, konnte am frühen Nachmittag Entwarnung gegeben werden. Zuvor musste der Markt evakuiert werden.

Areal großräumig abgesperrt

Mitarbeiter des Einkaufsmarktes in der Nürnberger Straße von Pegnitz bemerkten die beiden im Eingangsbereich abgestellten Taschen und informierten kurz vor 10:00 Uhr die Polizei. Nachdem die Gegenstände zunächst keiner Person zugeordnet werden konnten, räumte die Polizei den Einkaufsmarkt und sperrte das Areal samt Parkplatz und die Zufahrtsstraßen ab.

Spezialisten des LKA vor Ort

Spezialisten der Technischen Sondergruppe des Landeskriminalamtes wurden in der Folge nach Pegnitz gerufen. Gegen 13:30 Uhr konnte Entwarnung gegeben werden. In den beiden Taschen befanden sich Kleidungsstücke und persönliche Sachen. Im Rahmen der Ermittlungen wurde ein 29 Jahre alter Reisender ausfindig gemacht. Dieser räumte ein, die Taschen in dem Einkaufsmarkt zwischendeponiert zu haben.



Anzeige