Pegnitz (Lkr. Bayreuth): Stauende zu spät erkannt – 10.000 Euro Schaden

Am Freitagnachmittag verursachte eine 22-jährige Frau aus Mittelfranken auf der A9 bei Pegnitz im Landkreis Bayreuth einen Verkehrsunfall, in den drei Fahrzeuge verwickelt waren. Die Frau war mit Ihrem Ford auf der A9 in Richtung Berlin unterwegs, als sie ein Stauende zu spät erkannte. Sie konnte ihr Fahrzeug nicht mehr rechtzeitig abbremsen und fuhr auf ein vor ihr fahrendes Auto auf, das auf einen weiteren Pkw geschoben wurde. Alle Insassen blieben dabei unverletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von rund 10.000 Euro.



width=




Anzeige