© TVO / Symbolbild

Pegnitz: Unter Drogen, ohne Schein und mit geklauten Kennzeichen

Verkehrspolizisten aus Bayreuth zogen am Dienstagvormittag (17. Mai) auf der Autobahn A9 bei Pegnitz (Landkreis Bayreuth) einen 26-Jährigen aus Berlin aus dem Verkehr. Wie sich rasch herausstellte, waren die Kennzeichen seines Wagens gestohlen. Aber nicht nur das…

Berliner gibt Kennzeichendiebstahl zu

Der Streife fielen die wenige Tage zuvor in Speyer entwendeten Kennzeichen auf, die an dem älteren Fiat angebracht waren. An der Ausfahrt Pegnitz wurde der Kleinwagen von mehreren Streifen angehalten. Nach kurzem Leugnen gab der Berliner schließlich zu, die Kennzeichen gestohlen und an sein nicht zugelassenes Auto geschraubt zu haben.

Joint vor der Fahrt geraucht

Nachdem die Beamten im Fiat eine geringe Menge Marihuana auffanden räumte er auch ein, unmittelbar vor der Fahrt einen Joint geraucht zu  haben. Weiterhin gab er an, noch nie einen Führerschein besessen zu haben.

26-Jähriger muss zur Blutentnahme

Die Polizisten stellten das Auto, die Kennzeichen und die Drogen sicher. Außerdem musste der 26-Jährige die Beamten zur Blutentnahme begleiten. Anschließend durfte der Berliner nach Überprüfung seiner Personalien die Dienststelle mit einer dicken Anzeige im Gepäck wieder verlassen.



Anzeige