© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Pfefferspray-Attacke in Rödental: Unbekannte verletzt Hund & Frauchen

Die Polizei Neustadt bei Coburg ermittelt derzeit wegen gefährlicher Körperverletzung gegen eine bislang unbekannte Hundehalterin. Die Frau hatte am Donnerstag (19. April) in Rödental (Landkreis Coburg) einen anderen Hund und dessen Besitzerin mit einem Pfefferspray attackiert und war anschließend geflüchtet.

Hund mit Pfefferspray besprüht

Gegen 08:00 Uhr war eine Hundehalterin (64)  mit ihrem Tier beim sogenannten Hundshügel in Oeslau unterwegs. Etwa im Eingangsbereich der dortigen Schrebergartenanlage traf die Frau auf eine weitere Hundebesitzerin. Als der Hund der 64-Jährigen, welcher nicht angeleint war, auf den anderen Hund zulief, zückte die Unbekannte ein Pfefferspray und besprühte den Hund der 64-Jährigen.  

Hundebesitzerin ebenfalls verletzt

Als diese ihren Hund zurückziehen wollte, wurde auch sie mit dem Spray attackiert. Die Geschädigte konnte schließend mit ihrem Hund in Richtung Friedhof flüchten. Von der unbekannten Hundehalterin ist nur bekannt, dass sie etwa 45 Jahre alt sowie schlank ist und farbige Strähnen im Haar hat. Da die 64-Jährige durch das Spray Schmerzen im Gesicht erlitt, ermittelt die Polizei wegen gefährlicher Körperverletzung und bittet um Hinweise unter der Telefonnummer 09568 / 94 31-0.



Anzeige